Close
Book Your Reservation

PHYSIOTHERAPIE-PRAXIS BERLIN WILMERSDORF

Tel: 030 8736871

TRIGGERPOINT

Triggerpunkte sind genau lokalisierbare, Druck-schmerzhafte Punkte mit erhöhter Reizbarkeit und Widerstand in einem Muskelfaserbündel der Skelettmuskulatur.

Es gibt aktive und latente Triggerpunkte. Die aktiven verursachen Schmerzen, eventuell Bewegungseinschränkungen und Schwäche, während latente keine Schmerzen verursachen, dafür aber für Bewegungseinschränkungen oder Schwäche im betroffenen Gebiet verantwortlich sind.

Ein latenter Triggerpunkt kann über Jahre fortbestehen und die Ursache für eine erhöhte Anfälligkeit von akuten Schmerzuständen sein. Dabei genügt schon eine leichte Überanspruchung der betroffenen Muskulatur, um ihn aktiv werden zu lassen.

Häufig überdauern die Symptome der Triggerpunkte das auslösende Ereignis sehr lange. So kann manchmal die Ursache schon Monate zurückliegen, da die Muskeln „lernen“ den Schmerz zu vermeiden und sich einen „Hinkmechanismus“ angewöhnen. Dieser führt dann wiederum zu Überlastung und unökonomischen Bewegungsmustern.

Zur Behandlung der Triggerpunkte werden Druck- oder Kneiftechniken angewendet. Das daraus häufig entstehende „Muskelkatergefühl“ kann durch anschließende Wärmebehandlungen gemildert werden.

divider